Manaslu Trek ! AME Trekking Company

Rating :
Hans-Juergen Nollau

Round Manaslu October 2013 I had the privilege to do the Round-Manaslu-Trekking in October 2013. The plan was to do the trekking together with Mr. Shishir Thapa, my guide from 2012, with whom I did a 4 week trekking in 2012. In 2013 he started working with AME so I came in contact with the company and Mr. Tika. I used the company's guide-accommodation-porter-service. So I had a lift from airport, my hotel room at Blue Horizon and the support around permits for this restricted area. On the end of trekking I had a reservation for a hotel in Pokhara. Everything was well managed. The trekking itself? Is it possible to describe the magnificence of this landscape? No! So I don't make an attempt. The trekking was manageable despite I was 55 in 2013 and had no other training than my way to office by bicycle . What can be explained by words is the work of my guide, Mr. Shishir Thapa and Mr. Abinash Paraya, the porter. The right balance between careful support and respect for privacy. Their behavior was the behavior of educated persons. Without their motivation I had canceled the trekking after 4th day of strong rainfall (we had 6 in sequence). Mr. Thapa's very good English made it easy to run enriching conversation about different topics. So it was more an excursion of friends than a client-servant-activity. When reflecting the tour I have to say, that the kind invitation to Mr. Thapa's village was the most inspiring part of the journey. But this is a different story. Thanks for the marvelous days to Shishir and Abinash. Thanks for the organization work of AME! My advice for all who are intending to do the trek: Don't be that mean! 10 days for the restricted area is too less!

Ich hatte das Privileg, im Oktober 2013 um den Manaslu zu wandern. Es war mein Plan, die Wanderung gemeinsam mit Herrn Shishir Thapa, meinem Wanderf ührer von 2012, zu machen. Wir waren 2012 fast 4 Wochen gemeinsam unterwegs gewesen. Im Jahre 2013 begann er bei AME zu arbeiten. So kam ich mit der Agentur und Herrn Tika in Kontakt. Ich nutzte den Führer-Unterkunft-Porter-Dienst von AME. So wurde ich vom Flughafen abgeholt, hatte mein Zimmer im Blue Horizon und genoss die volle Unterstützung bei der Beschaffung der Permits für das Sperrgebiet¯. Am Ende der Wanderung war das Zimmer in Pokhara reserviert. Alles war gut organisiert. Die Wanderung selbst? Kann man die Großartigkeit der Landschaft beschreiben? Nein! So mache ich erst gar keinen Versuch! Die Wanderung war machbar, obwohl ich 2013 55 Jahre alt war und mein Training⯠im glichen Weg zur Arbeit per Fahrrad bestand. Was ich mit Worten beschreiben kann, ist die Arbeit meines Wanderführers, Herrn Shishir Thapa und Herrn Abinash Paraya, dem Porter. Sie fanden die richtige Balance zwischen Fürsorge und dem Respektieren der Privatsphäre. Ihre Auftreten war das von gebildeten Menschen. Ohne ihre Motivation hätte ich die Wanderung am 4. Tage Dauerregen abgebrochen (wir hatten 6 in Folge). Das sehr gute Englisch von Herrn Thapa machte eine bereichernde Konversation über verschiedene Themen möglich. So wurde es mehr zu einer Reise von Freunden als eine Kunde-Dienstleister-Aktivität. Wenn ich die Reise rekapituliere, so muss ich sagen, dass die freundliche Einladung in das Heimatdorf von Herrn Thapa der inspirierenste Teil der Reise wurde. Aber das ist eine andere Geschichte. Dank an Shishir und Abinash für die großartigen Tage. Dank an AME für die Organisation. Mein Ratschlag an alle, die beabsichtigen diese Wanderung zu machen: Seien Sie nicht so geizig! 10 Tage sind zu wenig für das “Sperrgebietâ.


Hans-Juergen Nollau GERMANY Manaslu Trek with Larkya la Pass

View reviews on